Skip to main content

„Babymoon“: Wellness für Schwangere

Gerade in der Schwangerschaft sollen sich werdende Mütter verwöhnen lassen und diese außergewöhnliche Zeit im Leben genießen. Doch oft macht der Körper einem einen Strich durch die Rechnung, denn ein wachsender Bauch verursacht auch viele Schmerzen und Verspannungen. Der Rücken und die Bandscheiben stöhnen unter dem zusätzlichen Gewicht, die Brüste werden größer und schwerer was die Schultern belastet, die Körperhaltung ändert sich und auch die Füße müssen jetzt mehr tragen und die Balance halten. Da sehnen sich werdende Mamis nach einer Massage, doch das ist gar nicht mal so leicht, denn auf einer normalen Massageliege können sie sich nicht mehr hinlegen, da der Bauch dann schlicht im Weg ist und schon ist die Entspannung dahin. Spezielle „Babymoon“-Wellnessangebote lösen diesen Konflikt, denn hier haben sich Hotels und Praxen genau auf die Bedürfnisse der Schwangeren eingestellt und bieten spezielle Liegen und Sessel an, auf denen auch der Bauch Platz hat.

Tun Sie sich etwas GUTES

So können Schwangere sich wirklich entspannen und massieren lassen und schon gehören der Stress und die Schmerzen bald der Vergangenheit an. Außerdem gehören zum vollen Verwöhnprogramm im Wellness auch Gymnastik, Yoga, Gipsabdrücke vom Bauch und all die Dinge, die Schwangere jetzt wirklich brauchen und die sie perfekt vorbereiten auf die Zeit nach der Geburt. Schließlich brauchen besondere Situationen auch einfach ein besonderes Programm, denn Wellness und Gesundheit sind speziell in der Schwanagerschaft die wichtigsten Themen überhaupt. Wer das selbst einfach gerne ausprobieren möchte, der sollte sich entsprechend im Internet oder bei seiner Krankenkasse nach diesen Angeboten informieren. Buchbar ist wahlweise eine einzelne Sitzung oder gleich ein ganzer Wellnessurlaub, je nach Wunsch und Bedarf. So bleibt dann die Schwangerschaft wirklich die schönste Erfahrung im Leben einer Frau.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *